Kamerun: Respektiert unsere Rechte im Kampf gegen Boko Haram!

2016 ©Amnesty International

Im Kampf der Sicherheitskräfte gegen den Terror von Boko Haram gerät die Zivilbevölkerung in Kamerun zwischen die Fronten.

Fotoausstellung und Filmvorführung – Mittwoch, 7. Dezember 2016, 18:00 Uhr

Thema des Abends werden die mehr als 130 Menschen sein, die seit fast zwei Jahren im Norden des Landes „verschwunden“ sind.

Im Rahmen des „ Internationalen Tages der Menschenrechte“ am 10. Dezember und der Aktionswoche des Amnesty-Bezirks Berlin-Brandenburg zum Briefmarathon und zu rassistischer Gewalt zeigen die Berliner Amnesty-Gruppe für das französischsprachige Afrika und die Kamerun-Kogruppe eine Ausstellung mit Bildern des Fotografen Vincent Tremeau, welche die Geschichten der Verschwundenen und ihrer Familien erzählen. Begleitet wird die Ausstellung von Kurzfilmen zu Menschenrechtsverletzungen im Kampf gegen den Terror in Kamerun; in einer offenen Gesprächsrunde können Fragen zu dem Thema gestellt werden.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Mit Ihrer Unterschrift unter die Petition an den Präsidenten von Kamerun können Sie unsere Arbeit unterstützen!

Veranstaltungsort : Neue Schule für Fotografie Berlin, Aktionsraum für Menschenrechte, Brunnenstrasse 188-190 | 10119 Berlin

Anfahrt: U8 Rosenthaler Platz oder Tram M8 Brunnenstr. / Invalidenstr.
Kontakt: Kamerun.kogruppe@amnesty-bb.de

Link zu allen Veranstaltungen: http://www.amnesty-bb.de/joomla/index.php/aktuelles/aktionen/195-aktionsraum-2016/

Comic-Kurzfilm mit englischem und französischen Untertitel:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Kurzfilm mit Aussagen von Angehörigen Verschwundener:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.